Universum Die Zukunft der Wildtiere

zur Produktionsübersicht

"Es gibt kaum eine andere Zeit in meinem Leben, in der ich so viel gereist bin und so viel Neues gesehen und gelernt habe ...", resümiert Tiergartendirektor Helmut Pechlaner über die Dreharbeiten zur UNIVERSUM-Serie "Die Zukunft der Tiere".

"Nach Flugkilometern gemessen habe ich gemeinsam mit dem Regisseur Heinz Leger den Globus mehrmals umrundet, denn wir wollten ja von allen Kontinenten berichten und Tierarten vorstellen, die bedroht sind, aber auch die Maßnahmen zeigen, die zu ihrem Schutz ergriffen werden."

In diesem Special zum Abschluss der Serie gibt Helmut Pechlaner einen Ausblick auf die Zukunftschancen der Geparde und lässt noch einmal die Highlights der vergangenen Folgen Revue passieren. 10 Folgen sind es schließlich geworden in denen vom Schicksal der Orang-Utans in Indonesien genauso berichtet wurde, wie von der Bedrohung der Nashörner Afrikas, oder der Wiederansiedelung der Urwildpferde in der Mongolei. Dabei war und ist der gelernte Tierarzt Helmut Pechlaner nicht nur ein interessierter Beobachter und sorgfältiger Berichterstatter, sondern hat auf seine unverwechselbare Tiroler Art häufig die Ärmel aufgekrempelt und selbst mit angepackt. Egal ob es nun darum ging durch einen Sumpf voll von ausgewachsenen Kaimanen zu waten, oder Menschenaffen über steile und rutschige Dschungelpfade durch den Regenwald zu schleppen.

"Die schönsten Momente für mich waren immer, wenn ich bei der Wiederansiedelung von gefährdeten Tierarten dabei sein durfte", schwärmt der Tiergartendirektor, "Nichts ist so berührend wie Tiere, die ihre ursprüngliche Heimat wieder in Besitz nehmen."

 


ORF Universum Logo

details

Buch und Regie: Heinz Leger
Kamera: Josef Neuper
Schnitt: Martin Biribauer
Herstellungsleitung: Heinrich Mayer-Moroni
Produzent: Rudolf Klingohr
Redaktion: Walter Köhler

Ihr Ansprechpartner

Heinrich Mayer-Moroni
Heinrich Mayer-Moroni
Telefon: +43180120-420